1

Totentanz - Ein Konzert zu Leben und Tod

  • Totentanz - Ein Konzert zu Leben und Tod
  • Grenzklang
  • Kultur
  • Wangen an der Aare
  • Reformierte Kirche Wangen an der Aare
  • 079 287 37 82
  • grenzklang(at)gmx.ch
  • https://www.grenzklang.ch
  • 13.11.2021, 19.30 Uhr
  • 13.11.2021, 20.30 Uhr
  • „Vanitas vanitatum et omnia vanitas“. Überall Vergänglichkeit. Für die Menschen des 16. und 17. Jahrhunderts war die Vergänglichkeit alles Irdischen allgegenwärtig. Pestepidemien, klimatische Veränderungen und die Verheerungen des 30-jährigen Krieges prägten jene leidvolle Zeit der grossen Umwälzungen. Die Allgegenwart des Todes durchdrang jeden Bereich des menschlichen Lebens und nicht zuletzt auch die Kunst jener Zeit. Totentanz-Darstellungen erlebten eine neuerliche Blüte und der gregorianische Hymnus „Media vita in morto sumus“ („Mitten im Leben sind wir im Tod“) wurde von unzähligen Komponisten aufgegriffen. In diesen Werken äussert sich der Schmerz einer ganzen Epoche, ebenso wie der dringliche Wunsch nach Erlösung.

    Das Programm spannt einen Bogen von der Renaissance in die Gegenwart. „Media Vita“ Vertonungen“ von Orlando di Lasso und Henri Dumont treffen auf Carl Philipp Emanuel Bachs «Die Alte Litanei», sowie Instrumentalstücke für Blockflöte und Orgel. Kommentiert werden diese historischen Werke von einer zeitgenössischen Totentanz-Musik aus der Feder des Chorleiters Moritz Achermann.

    Das junge Berner Vokalensemble Suppléments musicaux formierte sich im Sommer 2012 rund um eine Gruppe ehemaliger SchülerInnen und Schüler des Gymnasiums Neufeld, GesangsstudentInnen und Singbegeisterten. Im reichen Berner Chorwesen möchten sich Suppléments musicaux als flexibles und agiles Ensemble positionieren und mit besonderen Programmen und Konzerten einen Beitrag zum hiesigen kulturellen Leben leisten.

    Musikalisch wollen sich Suppléments musicaux abseits vom gängigen Repertoire bewegen und sich der Pflege selten aufgeführter Werke widmen. Besonders die Musik des 20. Und 21. Jahrhunderts soll einen festen Platz in den Programmen erhalten. Ein weiteres Anliegen ist es dem Ensemble, Werke von Komponistinnen aufzuführen. Die Zusammenstellung der Werke erfolgt epochenübergreifend und orientiert sich an thematischen Zusammenhängen. Werke sollen in gewissen Kontexten präsentiert werden, sich kontrastieren und ergänzen und somit den Zuhörenden neue Horizonte eröffnen.

    Vokalensemble Suppléments musicaux:
    Moritz Achermann – Leitung
    Vera Hiltbrunner – Sopran
    Sabina Weyermann – Blockflöten
    Rainer Walker – Orgel, Harmonium